Zirbelkiefer­öl

Alle naturreinen Öle aus der Latschenölbrennerei Eschgfeller sind besonders raumluftreinigend. Sie sind biozertifiziert und bringen ...

INFOS

Latschen­kiefern­öl

Seit 40 Jahren brennen wir das reine Latschenkiefernöl in zweiter Generation. Im Sarntal und weit ...

INFOS
Latschenkunde

Die Sarner Latsche

Vom Unkraut zum Heilkraut. 


Die Latsche (Pino mugoLat-sche, Plural: Lat-schen) trotzt Wind und Wetter, überlebt unter einer dicken Schneedecke und bildet nicht selten die Baumgrenze. Die Bergkiefer, wie die Latsche noch genannt wird, ist ein Nadelbaum, er wächst strauchartig in die Breite und kann bis zu drei Meter hoch werden. Seine Heimat ist die Gebirgslandschaft der Alpen und steht unter Naturschutz. Das heißt: Sammeln verboten! Unter besonderen Auflagen darf die Familie Eschgfeller in zweiter Generation die Zweige ernten und daraus das aromatisch riechende Latschenkieferöl gewinnen.
 

Die Blüten
Die Latsche hat männliche und weibliche Blüten. Die männlichen sind gelb gefärbt, die weiblichen bilden rötliche Zapfen. Wenn die Zapfen reif sind tragen sie spatelförmige Schuppen und fallen ab.
 Blütezeit: Juli.

Verwendung

Zum Einreiben

Dank seiner entzündungshemmenden Eigenschaften wirkt es vorbeugend bei Erkältungskrankheiten und wird bereits seit Jahrzehnten als Hausmittel zum Inhalieren bei Erkältungen, als Badezusatz oder als Einreibung verwendet.

Verwendung

Andere Anwendungen

Bestens geeignet für die Duftlampe, Badesalz und als Saunaaufguss. Wohltuend bei Verspannungen oder ersten Erkältungsanzeichen. Unser Bio-Latschenkiefernöl und unser Bio-Wacholderöl sorgen für eine weiche Haut in der Badewanne und wirken schmerzlindernd und regenerierend.

ERNTEZEIT

Wo wächst die Latsche?

Auf den sauren Böden des Sarntals, mit viel Trockenheit und heißen Sommertagen, sowie Schnee und Eis im Winter entwickelt die Sarner Latsche besondere Kräfte. In der Brennerei wird diese Kraft in reines ätherisches Öl für den Menschen gebunden.

DAS ÖL

100% Reines Latschenkiefernöl

250 KG Nadeln ergeben 1 KG reinstes Öl.
Durch Wasserdampfdestillation wird aus den Latschenkiefern das uralte Heilmittel, das Sarner Latschenkiefernöl, gewonnen.

Wer darf sie ernten?

In schwerer Handarbeit werden Jahr für Jahr die Latschen in zweiter Generation der Familie Eschgfeller aus nachhaltiger Waldwirtschaft von Hand geerntet.

Imagevideo

Ein Leben für die Sarntaler Latsche

Die eigene Linie

Eschgfeller Kosmetik mit originalem Sarntaler Latschenkiefernöl

Natur und Natürlichkeit sind uns wichtig. Darauf haben wir auch bei der Herstellung unserer Naturkosmetiklinie Eschgfeller geachtet. Natürliche Wirkstoffe und unser Bio-Latschenkiefernöl verwöhnen und pflegen Sie und ihre Haut.  Ohne Konservierungsstoffe, Paraffine und Parabene. 

INFOS
Maria's Pflegetipps

TIPPTITLE MORENEWS

Aktuelles

Neues Geschäft

Seit 6. Mai haben wir das neue Geschäft in der Europagalerie von Bozen geöffnet.

MORE

Pflegetipp

Schöne Füße für den Sommer

Die Eschgfeller Fußcreme nährt und befeuchtet die Haut, wirkt schmerzlindernd, regenerierend und ist Dank der ...

MORE
Mein Geheimtipp

Unsere 100%-naturreinen Kiefernöle

Die 100%-naturreinen Kiefernöle werden aus den Nadeln und Zweigen hochalpiner Kiefern gewonnen. Die wertvollen, reinigenden ...

MORE
Shop

Sarner Tradition im Zentrum von Bozen

Öfters hatten wir die Nachfrage, ob wir unsere Natur-Produkte nicht auch an anderen Orten, außer im Sarntal, verkaufen würden. Aus diesen Grund, kam mir die Idee ein Geschäft im Zentrum von Bozen zu eröffnen.